wiki:tal:stubaital

Stubaital

Das Stubaital erstreckt sich von Innsbruck bis zum Stubaier Gletscher. Im U-förmigen Tal gibt es 5 Gemeinden, die größte ist Neustift mit rund 250 km² Fläche.
Die Ruetz durchfliest das gesamte Tal, mündet in die Sill und in Innsbruck in den Inn.

Karte

Various functions are available as part of the map.

mouse/touch operation
  • moving by grabbing the map with a mouse-click you can move the map around
  • overview map using the + button in the bottom right of the map you can expand an overview map
  • zooming in and out using the + and - buttons in the top left of the map you can obtain more or less detail in the map
  • switching themes or maps clicking on the ≡ icon on the right-hand side of the map you can view and select available maps and themes
  • retrieving information the map may contain elements that contain more information, by clicking these a popup will show this information
  • fullscreen display using the ✈️ button the map can be maximized to fullscreen display, use the ✕ button to return to page display.
keyboard operation

Keyboard operation becomes available after activating the map using the tab key (the map will show a focus indicator ring).

  • moving using the arrow keys you can move the map
  • overview map using the + button in the bottom right of the map you can expand an overview map
  • zooming in and out using the + and - buttons in the top left of the map or by using the + and - keys you can obtain more or less detail in the map
  • switching themes or maps clicking on the ≡ icon on the right-hand side of the map you can view and select available maps and themes
  • retrieving information the map may contain elements that contain more information, using the i key you can activate a cursor that may be moved using the arrow keys, pressing the enter will execute an information retrieval. press the i or the escape key to return to navigation mode
  • fullscreen display using the ✈️ button the map can be maximized to fullscreen display, use the ✕ button to return to page display.

It's possible that some of the functions or buttons describe above have been disabled by the page author or the administrator

geoJSON example

 

Points of Interest
id symbol latitude longitude description
geoJSON example
GeoJSON file GeoJSON object GeoJSON track: stubaital.

Das Stubaital und seine Gemeinden ist sehr bekannt für viel Tourismus im Sommer, wie im Winter.

Im Winter sind vor Allem die vier Skigebiete die Hauptattraktion.

Im Sommer sind die Lifte natürlich auch geöffnet. So gibt es etwa bei den Serlesbahnen eine Sommerrodelbahn und auf der Schlick2000 verschiedene Erlebniswege, wie einen Scheibenweg oder einen Baumhausweg.
In Stubai gibt es sehr viele Übernachtungsmöglichkeiten, in Hotels, sowie Privat vermieteten Ferienwohnungen.
Im Sommer, sind Wandertouren auf die vielen Berge des Stubaitals auch sehr empfehlenswert.

Das Stubaital liegt in Mitten der Stubaier Alpen und hat sehr viele hohe Berge. Die sieben markantesten Berge mit „Geschichte“ werden vom Stubaier Tourismusverband die „Seven Summits Stubai“ genannt.

Das Zuckerhütl (3.507 m) mit seiner ganzjährigen, weißen Haube aus Schnee, der vielfältige Wilde Freiger (3.418 m), der lange als höchster Berg Tirols angesehene Habicht (3.277 m), die Rinnenspitze (3.003 m), der am einfachsten zu besteigende Dreitausender, die markante, von Goethe als »Hochaltar Tirols« bezeichnete Serles (2.717 m), der einfache, aber wegen seines Panoramablicks besonders lohnende Hohe Burgstall (2.611 m) und der Elfer (2.505 m), der Hausberg von Neustift.

Eine der berühmtesten Brücken Europas, die Europabrücke liegt in Schönberg. Ebenfalls in Schönberg liegt die Mautstelle der A13 Brennerautobahn, die Autobahn selbst geht aber durchs Wipptal und streift Stubai nur. Die Hauptverkehrsverbindung ist die B183.

Vom Innsbrucker Hauptbahnhof bis ins Stubaital fährt die Stubaitalbahn, welche zur IVB (Innsbrucker Verkehrsbetriebe und Stubaitalbahn GmbH) gehört. Die Niederflurwagen fahren auf der 18,2km langen Strecke nach Fulpmes im Stundentakt, nach Kreith halbstündlich. Die Fahrzeit ist mit 47-50min relativ lang, von Innsbruck nach Steinach braucht man mit S-Bahn für die Strecke von ca. 25km nur 20min.
Trotz der nahen Lage zum Wipptal ist es sehr schwierig direkt mit den öffentlichen Verkehrsmitteln dorthin zu kommen. Es fahren nur wenige Busse, ansonsten muss man mit der Stubaitalbahn nach Innsbruck fahren, von wo man dann mit der S-Bahn weiterfährt.